minimieren
maximieren

Begabtenförderung 2019: Mit Gleichgesinnten mehr erreichen

Bei weiteren vier Projektwochen zur Begabtenförderung versammelten wir in diesem Jahr erneut die besten bayerischen Azubis im Maurer- und Straßenbauer-handwerk. Gemeinsam hatten diese Gelegenheit, besondere Techniken zu erlernen. Wieder im Mittepunkt stand die Liebe für das Bauhandwerk, aber auch ein Grundstein für zukünftige Leistungswettbewerbe wurde gelegt.

Im Rahmen unserer Begabtenförderung trafen sich die Auszubildenden im Maurer- oder Straßenbauerhandwerk mit den besten Ergebnissen in der Zwischenprüfung aus ihren jeweiligen Regierungsbezirken. Mit der ein- bis zweiwöchigen Veranstaltung wurde das hohe Leistungsleistungsniveau der Teilnehmer honoriert und gezielt weiterentwickelt. 

Wettkampfluft Schnuppern

Unter Wettkampfbedingungen und der Anleitung von erfahrenen Ausbildern wagten sie sich an bekannte Weltmeister-Werkstücke. Dabei erlernten sie Techniken, die über den regulären Ausbildungsunterricht hinausgehen und schafften erste Voraussetzungen für die Teilnahme an Berufswettbewerben wie Euro- oder WorldSkills.

Die diesjährigen Veranstaltungen fanden in den Bauinnungen in Augsburg (Maurer/Schwaben), München (Maurer Ober- und Niederbayern), Nördlingen (Straßenbauer/Südbayern) und in der Bayerischen Bauakademie in Feuchtwangen (Maurer/Mittelfranken und Oberfpfalz) statt. Ganz besonders danken wir den engagierten Ausbildern, Robert Götz, Hans Bruckner, Markus Bruckner, Jannes Wulfes und Josef Lerberle.

Foto: LBB